Home   Kontakt   Impressum
     Home
   Warum
 
     Pro & Contra
     Erfahrungsberichte
 
     Arbeitnehmer/-in
     Unternehmen
 
     FAQ
 
     Login

I have a dream...



Zwei Frauen in Führungspositionen teilen sich nach Ihrer Elternzeit eine Vollzeitstelle. Vor einigen Jahren habe ich diesen Artikel mit dem Titel 'Wir sind Chef' gelesen. Ich habe den Artikel aufbewahrt, für mich war er etwas wertvolles, ein grosser Schritt in die Zukunft. [Artikel als pdf]

Inzwischen habe ich viele Menschen getroffen - sowohl Frauen als Männer - die gerne Teilzeit arbeiten möchten, Teilzeitarbeit aber in ihrem Beruf nicht angeboten wird.



Job-Sharing bzw. Top-Sharing oder Arbeitsplatzteilung: dieses Modell gibt es schon lange.

Die klassische Schichtarbeit ist nichts anderers als Job-Sharing auf Basis einer z.B. 24- oder 16-Stunden-Stelle. Das Pflegepersonal im Krankenhaus zeigt uns wunderbar wie Job-Sharing funktionieren kann: Patienten werden im Job-Sharing-Modell betreut, genannt Früh-, Spät- und Nachtschicht. Eine perfekte Übergabe und Dokumentation ist hier das A und O. Dazu müssen die Kollegen/Kolleginnen vor allem gut harmonieren. [Erfahrungsberichte]

Warum sollte das nicht auch auf andere Berufe und Arbeitsbereiche übertragbar sein? Sicher wird dieses flexible Arbeitsmodell nicht in jedem Beruf möglich sein. Jeder von Ihnen aber kennt seinen/ihren Beruf am besten und kann beurteilen, ob es machbar ist. Oft hängt es nicht nur vom Beruf ab, sondern vor allem vom Menschentyp. Alles ist möglich !

Job42.de bietet Arbeitnehmern und Unternehmen die Möglichkeit,
    einen passenden Job-Sharing-Partner/-Partnerin zu finden,
    sowohl für eine bereits vorhandene Vollzeitstelle als auch eine gemeinsame Stellensuche.


© 2019 Homepage Job42.de | Jobsharing | Teilzeit | Job for two (05/2019)